Beschwerden Bei einer Blasenentzündung
Brennen beim Wasserlassen
Häufiger Harndrang
Schmerzen im Unterleib
Unangenehm riechender Urin

WIE SIE MERKEN, DASS SIE EINE BLASENENTZÜNDUNG HABEN

Ein brennendes Gefühl, das die meisten Frauen kennen: Ziehen im Unterleib, häufiger Harndrang, ohne wirklich zu müssen, und Brennen beim Wasserlassen gehören zu den ersten Anzeichen einer Harnwegsinfektion. Je weiter sich die Bakterien ausbreiten, desto gereizter reagiert die Blase und umso stärker werden Krämpfe und Schmerzen in der Blasenregion. Sie kennen diese Symptome nur zu gut? Dann gehören Sie zu den rund 3 Millionen Frauen, die jährlich unter einer Blasenentzündung (Zystitis) leiden.

Typisch weiblich:

Die „Dauergeplagte

leidet sehr häufig unter einer Blasenentzündung und fühlt sich dem hilflos ausgesetzt. Wenn es wieder akut wird, geht sie zum Arzt. Ob Hausarzt, Urologe oder Gynäkologe hängt davon ab, wo sie am schnellsten einen Termin bekommt. Dort wird ihr ein Antibiotikum verordnet. So gerät sie leicht in einen Teufelskreis von Antibiotika-Einnahme und Vaginalmykose.

 

 

Die „Erfahrene

hat im Laufe des Lebens häufig Blasenentzündungen gehabt und erkennt schon früh die ersten Anzeichen einer Infektion. Sie kennt ihren Körper, hat sich mit medizinischen Themen beschäftigt und zieht eine Antibiotika-freie Therapie vor.

 

Die „Geduldige

hat eine Blasenentzündung nach der anderen. Sie ist natürlich sehr frustriert und an einer dauerhaften Lösung ihres wiederkehrenden Problems interessiert. Der Leidensdrucks ist hoch, deshalb ist sie bereit, selbst aktiv zu werden.

Und welcher Typ sind Sie?

FEMALAC® BAKTERIEN-BLOCKER

Dieses Bakterien-blockierende Medizinprodukt unterstützt die Behandlung von durch E. coli Bakterien verursachten Harninfektionen in der Blase und schützt vor wiederholt auftretenden Harnwegsinfektionen. FEMALAC® ist antibiotikafrei, nicht verschreibungspflichtig und exklusiv in Apotheken erhältlich.

 

Gebrauchsinformation herunterladen

  • PRODUKTEIGENSCHAFTEN

    FEMALAC® Bakterien-Blocker dient zur Unterstützung der Behandlung von durch E. coli Bakterien verursachten Harnwegsinfektionen in der Blase sowie zum Schutz vor wiederholt auftretenden Harnwegsinfektionen (Blaseninfektionen oder Zystitis).

    Der Wirkstoff D-Mannose kommt von Natur aus im menschlichen Stoffwechsel vor. D-Mannose haftet an E. coli Bakterien an und verhindert so, dass sich die Bakterien an den Wänden der Harnwege absetzen. Daraufhin werden die Bakterien ganz einfach beim Wasserlassen aus dem Körper gespült.

    Darüber hinaus können die enthaltenen Lactobazillen das Bakterienumfeld des Intimbereichs (untere Harnwege) positiv beeinflussen, indem sie den pH-Wert regulieren.

  • INHALTSSTOFFE

    • D-Mannose

    • Maltodextrin

    • Zitronensäure

    • Waldfrüchtegeschmack

    • Traubengeschmack

    • Siliziumdioxid

    • Lactobacillus reuteri

    • Lactobacillus rhamnosus

    • Rote Beete-Saftpulver

    • Sucralose