Zweifach Aktiv Einfach Genial!

Blasenentzündungen 
unterstützend behandeln UND VORBEUGEN!

EINFACH GENIAL. GENIAL EINFACH. FEMALAC® BAKTERIEN-BLOCKER ist ein wohlschmeckendes Trinkkonzentrat mit neuartiger Duo-Aktiv-Formel. Natürliche D-Mannose blockiert Bakterien in der Blase und natürliche Milchsäurebakterien regulieren die Mikroflora des Intimbereichs. Mit klinisch belegter Wirksamkeit in der Vorbeugung von Harnwegsinfekten (Zystitis). 
Antibiotika-frei.

Erfahren Sie mehr über FEMALAC®

BLASENENTZÜNDUNG: RISIKOFAKTOR WEIBLICH

Vor allem Frauen sind von einer Blasenentzündung, medizinisch Zystitis, betroffen. Auslöser der Harnwegsinfektion sind häufig Bakterien, die eine Reizung und Entzündung in der Blasenwand hervorrufen. Sie erreichen die Blase über die Harnröhre. Die Ursachen liegen in der weiblichen Anatomie: Weil die Harnröhre kürzer als beim Mann ist, gelangen die Bakterien leichter bis zur Harnblase. Vor allem für Darmbakterien, wie Escherichia coli, ist der Weg in die Harnröhre nicht weit.

Besonders anfällig sind Frauen, wenn das Immunsystem schwächelt oder sich der Hormonspiegel ändert. Dies kommt zum Beispiel in der Schwangerschaft oder in den Wechseljahren vor. Außerdem können übertriebene Intimhygiene und häufiger Sex die Schleimhäute reizen. Eine akute Zystitis bei sexuell aktiven Frauen bezeichnet man auch als Honeymoon-Zystitis.

Sehr unangenehm ist eine chronische Blasenentzündung, bei der die Harnwegsinfektion häufig wiederkehrt. Gerade dauergeplagte Frauen sehnen sich dann nach einer schnellen und präventiven Lösung.

WIE LANGE DAUERT EINE BLASENENTZÜNDUNG? VERLAUF DER AKUTEN ZYSTITIS

Plötzlich müssen Sie sehr häufig auf die Toilette und zusätzlich verspüren Sie ein Brennen beim Wasserlassen – eine Blasenentzündung kündigt sich an. Bis die akute Zystitis ausbricht, dauert es in der Regel einen Tag. Danach verschlimmern sich die Beschwerden: Starkes Brennen, Schmerzen und ständiger Harndrang begleiten Ihren Alltag. Doch wie lange dauert eine Blasenentzündung bis zur kompletten Heilung?

Die Dauer einer Blasenentzündung ist hauptsächlich von der Therapie abhängig. In der Regel verschreibt der Arzt Ihnen bei einer akuten Zystitis Antibiotika, die zur Bekämpfung der E. coli-Bakterien eingesetzt werden. Im Normalfall lassen die Beschwerden innerhalb von ein bis drei Tagen nach – bereits dann sollten Sie schon weiterdenken und einer wiederkehrenden Blasenentzündung zum Beispiel mit FEMALAC® clever vorbeugen.

FEMALAC® ZUR UNTERSTÜTZUNG BEI BLASENENTZÜNDUNG

Die Beschwerden lassen endlich nach, doch gerade Frauen, die ständig an einer Blasenentzündung leiden, sollten bald etwas gegen den nächsten Akutfall tun. Die Einnahme von FEMALAC® mit der innovativen Duo-Aktiv-Formel, die D-Mannose und Laktobazillen vereint, kann helfen, um erneute Blasenentzündungen in den Griff zu bekommen.

TIPP: Auch begleitend zu Antibiotika-Behandlung können Sie FEMALAC® Bakterien-Blocker verwenden.

 

WAS TUN BEI EINER AKUTEN ZYSTITIS?

Welchen Arzt sollten Sie bei einer Blasenentzündung aufsuchen? Ab wann sollten Sie überhaupt zum Arzt gehen? Lesen Sie hier, was Sie tun sollten, wenn es einmal brennt:

  • Beginnen Sie am besten sofort mit der Therapie – je früher Sie anfangen, desto schneller haben Sie die akute Zystitis hinter sich. Vorsicht: Eine unbehandelte, verschleppte Blasenentzündung kann unter Umständen eine Nierenbeckenentzündung hervorrufen. Diese macht sich in der Regel durch Fieber und Blut im Urin bemerkbar. Dann heißt es: sofort zum Arzt!
  • Trinken Sie täglich mindestens zwei Liter Wasser, um die Blase sowie die Harnwege ordentlich durchzuspülen und die Bakterien zu entfernen.
  • Halten Sie sich warm, schonen Sie sich und schützen Sie den Körper vor Unterkühlung.
  • Geben Sie dem Harndrang nach, auch wenn er lästig erscheint. Dadurch können Sie Erreger aus der Blase entfernen.

Gönnen Sie sich außerdem Ruhe und schonen Sie sich ausreichend, damit das Brennen bald der Vergangenheit angehört. Sie wollen weitere Infos zur Selbstbehandlung?

FEMALAC® BAKTERIEN-BLOCKER

Dieses Bakterien-blockierende Medizinprodukt unterstützt die Behandlung von durch E. coli Bakterien verursachten Harninfektionen in der Blase und schützt vor wiederholt auftretenden Harnwegsinfektionen. FEMALAC® ist antibiotikafrei, nicht verschreibungspflichtig und exklusiv in Apotheken erhältlich.

 

Jetzt online Preise vergleichen!

Gebrauchsinformation herunterladen

  • PRODUKTEIGENSCHAFTEN

    FEMALAC® Bakterien-Blocker dient zur Unterstützung der Behandlung von durch E. coli Bakterien verursachten Harnwegsinfektionen in der Blase sowie zum Schutz vor wiederholt auftretenden Harnwegsinfektionen (Blaseninfektionen oder Zystitis).

    Der Wirkstoff D-Mannose kommt von Natur aus im menschlichen Stoffwechsel vor. D-Mannose haftet an E. coli Bakterien an und verhindert so, dass sich die Bakterien an den Wänden der Harnwege absetzen. Daraufhin werden die Bakterien ganz einfach beim Wasserlassen aus dem Körper gespült.

    Darüber hinaus können die enthaltenen Lactobazillen das Bakterienumfeld des Intimbereichs (untere Harnwege) positiv beeinflussen, indem sie den pH-Wert regulieren.

  • INHALTSSTOFFE

    • D-Mannose

    • Maltodextrin

    • Zitronensäure

    • Waldfrüchtegeschmack

    • Traubengeschmack

    • Siliziumdioxid

    • Lactobacillus reuteri

    • Lactobacillus rhamnosus

    • Rote Beete-Saftpulver

    • Sucralose